Hygienekonzept in Corona-Zeiten
Liebe Eltern!
Corona hat uns (leider) seit heute überholt 9 (11.09.2020)
Wir sind bereits in Stufe 2

Das Infektionsgeschehen in Bayern war relativ stabil, deshalb konnten wir im Regelbetrieb starten - natürlich mit Einschränkungen,
da wir im pädagogischen Alltag die gebotenen Abstandsregelungen nicht einhalten können.

Aus den Empfehlungen des RKI:
"Kinder dürfen nicht in der Kindertageseinrichtung betreut werden, wenn eine SARS-CoV-2-Infektion oder ein SARS-CoV-2 Nachweis ohne Symptomatik (beim Kind) vorliegt oder sich das Kind in Quarantäne befindet. Beim täglichen Empfang der Kinder empfiehlt es sich kurz nachzufragen, ob Kind und Eltern gesund sind oder bekannter Kontakt zu SARS-CoV-2 infizierten Personen bestand."

So dürfen aktuell nur drei (3) Familien, bzw. Kind und Mama / Papa an den Garderobenplätzen sein.
Deshalb haben die Kinder ihre Gruppensymbole gemalt, ausgeschnitten und an kleine Stäbe geklebt. Diese stecken im Windfang in einem Ziegelstein.
Beim Bringen nehmen Sie sich mit vorher desinfizierten Händen Ihr Symbol und stecken es beim Verlassen wieder in den Ziegel.
Sollte gerade kein Symbol Ihrer Gruppe im Ziegel stecken, bedeutet das, dass die Garderobe voll belegt ist.
Bitte warten Sie im Windfang, bzw. wenn auch dieser schon belegt ist, mit genügend Abstand vor der Türe.
Wenn Sie Ihr Kind bringen, bzw. abholen, setzen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Bevor die Kinder den Gruppenraum betreten, sollen sie sich bitte gründlich die Hände waschen.
Desinfektion ist für Kinderhände nicht sinnvoll, doch für Sie steht Desinfektionsmittel im Windfang bereit.

Soviel zur Stufe 1 - grün - niedrige Inzidenz

Stufe 2 - gelb - Steigerung im Infektionsgeschehen
Die Entscheidung trifft das örtliche Gesundheitsamt in Absprache mit dem Jugendamt

Sollten die Infektionszahlen wieder steigen, müssen wir wieder in den "eingeschränkten Regelbetrieb" wechseln, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir bilden feste Gruppen, um Infektionsketten nachvollziehen zu können und müssen evtl. kleinere Gruppen bilden. Um für unsere Familien angemessen reagieren zu können, haben wir einen Fragebogen ausgearbeitet.

Fakt ist, dass bei geschlossenen Gruppen der Kindergarten aufgrund der personalintensiven Betreuungssituation bereits um 1600 Uhr schließen muss.

Vorläufig gelten folgende Regelungen:
  • Unsere Gruppen sind geschlossen
  • Maskenpflicht für Erziehrinnen im Haus
  • Übergabe der Kinder, die bereits eingewöhnt sind werden am Eingang übergeben
  • Hände waschen
  • Im Garten ist eine Gruppe hinterm Haus am Spielbach, die beiden anderen Gruppen mischen sich im vorderen Garten
Gemeinsam schaffen wir das!
Danke
Ihr Kiga-Team

····